Psychotherapie Berlin Pankow | Klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie nach Rogers, Manfred Kunze

Herzlich Willkommen in der Gesprächspsychotherapie

Die Grundlage meiner therapeutischen Arbeit ist der Personenzentrierte Ansatz von Carl R. Rogers (amerikanischer Psychologe, 1902 - 1987). Dieser wird der Humanistischen Psychologie zugeordnet und beinhaltet die Überzeugung, dass jeder Mensch in sich die Fähigkeit hat, sich in konstruktiver Weise zu entwickeln („Aktualisierungstendenz”).

Die eigene Wahrheit zu erkennen, Neues zu entdecken und den eigenen Empfindungen und Gefühlen nachzuspüren, darum könnte es in der Therapie gehen. Ihr Anliegen ist wichtig, Ihre persönliche Sichtweise auf die Dinge.

Ein Therapiegespräch dauert in der Regel 50 Minuten. Die Anzahl der Therapiestunden und die Therapieziele werde ich mit Ihnen gemeinsam vereinbaren. Die Gesprächspsychotherapie (nach Rogers) kann bisher nicht über die Krankenkasse abgerechnet werden. Die Kosten müssen von Ihnen selbst getragen werden.

Es gibt auch die Möglichkeit der Inanspruchnahme einer Beratung, mit einer Dauer von einem bis zu zehn Gesprächen.
In der Beratung geht es um ein konkretes Problem oder ganz bestimmte Fragestellung. Ziel der Beratung ist, möglichst zeitnah zum Problem mit Ihnen Lösungsansätze zu erarbeiten oder herauszufinden, welche Hindernisse es gegen konstruktive Veränderungen gibt. Die Besserung ihres Befindens und das Verstehen und Akzeptieren ihrer Gefühle sind wichtig.